Androider Displayriese mit viel Power

Donnerstag, 28. Juli 2011

Das Motorola Atrix im Test

 

Motorola Atrix

Motorola wirbt derzeit mit dem Slogan

‘Motorola Atrix - Das Weltweit Leistungsstärkste Smartphone’.

Diese Leistungsstärke wollen wir uns natürlich nicht entgehen lassen, daher habe ich das Android Smartphone mal direkt geordert.

Heute kam es an, hier schon mal vorab die ersten Bilder:

 

 

 

IMG_00000017IMG_00000018

IMG_00000019IMG_00000021

 

Das Atrix kommt in einer edlen Verpackung daher, die ein wenig an die Verpackung des Palm Pre Plus erinnert. Im Lieferumfang sind ein Netzstecker mit USB-Kabel, ein Mini-HDMI-Kabel, ein 3,5 Klinkenstecker und diverse Handbücher enthalten.

 

Der Hardwareumfang des Atrix sieht folgendermaßen aus:

10,2 cm (4 Zoll) qHD-Display mit X Farben und Gorilla Glas
Dual Core-Prozessor mit 2 x 1 GHz Taktfrequenz und Adroid 2.2 Betriebssystem
16 GB interner Speicher; mit Micro SDHC-Karte bis zu 32 GB erweiterbar (insgesamt bis zu 48GB!)
5 MP-Kamera mit 1080p, Digitalzoom und LED-Blitz, zweite VGA-Kamera (z.B. für Videotelefonie)

 

Besonderheiten sind u.A. ein Mini-HDMI Anschluss, der es ermöglicht das Telefon an einen Bildschirm bzw. Fernseher anzuschließen und mit Hilfe einer sogenannten “Entertainment Center”-Applikation Bilder, Videos und Musik wiederzugeben.

Des Weiteren befindet sich an der Oberseite des Gerätes ein Fingerabdrucksensor, der eine Fremdnutzung des Smartphones zu verhindern weiß.

 

Besonders gut gefallen haben mir an dem Atrix der wirklich große Akku, der selbst im Normalbetrieb locker über 2 Tage hält. Das kenne ich sonst nicht von Smartphones in dieser Displayliga. Apropos Display: Dieses lässt sich übrigens sogar wunderbar in der Sonne ablesen, auch wenn wir davon im Moment viel zu wenig haben Zwinkerndes Smiley

Motorola hat außerdem nicht gelogen: Das Atrix trägt den Titel des leistungsstärksten Smartphone zu Recht. Noch nie ging Multitasking so einfach und so schnell. Das Öffnen und Schließen der Anwendungen braucht wirklich nur einen Bruchteil von Sekunden, das Surfen im Netz und das Scrollen in Listen könnte flüssiger nicht sein.

Im direkten Vergleich zu seinem Apfelkollegen liegt das Motorola Atrix einfach um Längen vor und auch im Länger besser in der Hand. Das iPhone 4 ist im Gegensatz zum Atrix ein echter Klotz.

Die 5 Megapixel Kamera samt Autofokus macht durchaus gute Schnappschüsse, ist allerdings mit der 5 Megapixel Kamera des iPhone 4 nicht zu vergleichen.

 

Insgesamt bin ich mal wieder, nach dem Acer BeTouch E210, wirklich begeistert von Android. Für mich persönlich wäre das Motorola Atrix allerdings nichts: ich brauche knackige QWERTZ-Tastaturen und griffige Steuerkreuze.

Dieses fummelige “touchen”  auf irgendwelchen Glasoberflächen liegt mir einfach nicht.

 

Eine Empfehlung kann ich aber auf jeden Fall für alle aussprechen, die gerade mit einem HTC Desire, HTC Desire HD oder iPhone 4 liebäugeln. Schauen Sie sich das Motorola einfach mal an, das Gerät ist momentan zu einem Preis von 599,00€ bei Amazon erhältlich.

Fragen zum Gerät können einfach als Kommentar gepostet werden, ich antworte natürlich so schnell wie möglich.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen